Offene Seminare
auswählen
sofort buchen

Anmeldung zum Seminar

Konflikte erkennen und lösen

Seminarkennung: KON-01

Gewünschter Termin:

Berlin28.08. - 29.08.2019

Teilnahme-Gebühr: 1.075,- EUR zzgl. gesetzl. MwSt.

Im Preis sind enthalten: Mittagessen (2-Gang-Menü bzw. Lunch-Buffet), Seminar-Getränke, Kaffeepausen, Seminar-Unterlagen, Fotoprotokoll und Teilnahme-Zertifikat



Firmenkunde
Privatkunde

Teilnehmer:


Teilnehmer

Frau
Herr


Angaben zum Unternehmen:

Ansprechpartner:

Frau
Herr



Rechnungsadresse weicht von o.g. Anschrift ab

Ich möchte künftig über Seminare und Veranstaltungen mittels
SIMULTAN-Newsletter informiert werden.
Hierzu darf SIMULTAN* meinen Namen und meine E-Mail-Adresse verwenden.
Die Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese.

Allgemeine Geschäftsbedingungen vom 29.05.2017

     
1.   Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
     
    Alle Leistungen von SIMULTAN* werden ausschließlich auf der Grundlage der jeweiligen vertraglichen Vereinbarung sowie ergänzend dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht, es sei denn, die Parteien vereinbaren schriftlich eine Individualabrede. Bedingungen des Auftraggebers werden ausdrücklich durch SIMULTAN* zurückgewiesen.
     
   

Die widerspruchslose Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SIMULTAN* gelten als Einverständnis des Auftraggebers, und zwar auch dann, wenn er in seinen Konditionen die Anerkennung anderer

Die einzelnen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SIMULTAN* gelten jeweils gemäß ihrem Inhalt gegenüber Verbrauchern und Unternehmern im Sinne von § 310 BGB. Regelungen, die ausdrücklich als für Unternehmer geltend bezeichnet sind, gelten nicht gegenüber Verbrauchern. Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen SIMULTAN* in Geschäftsbeziehung tritt, ohne dass diesen Personen bei der Durchführung der Geschäftsbeziehung eine gewerbliche oder sonstige selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SIMULTAN* gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Auftraggeber.
     
2.   Vertragsschluss
     
   

Sämtliche Aufträge und Vereinbarungen bedürfen der Textform, wobei die Textform per Post, per Fax oder per E-Mail gewahrt wird.

Die Veröffentlichung der offenen Seminare auf der Webseite von SIMULTAN* stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Bei Eingang einer schriftlichen Anmeldung zu einem offenen Seminar per Post, per Fax oder per E-Mail wird die Verfügbarkeit der gewünschten Seminar-Plätze durch SIMULTAN* unverzüglich geprüft. Ein Vertrag kommt erst durch die schriftliche Bestätigung der Anmeldung durch SIMULTAN* zu Stande.

     
3.   Leistungen von SIMULTAN*
     
    SIMULTAN* erbringt Trainings-, Coaching-, Mediations- und / oder Beratungsleistungen, deren Thematik, Umfang, Form und Ziel auf der Basis eines Angebotes von SIMULTAN* in den jeweiligen Verträgen festgelegt werden.
     
4.   Honorare und Kosten
     
    Honorare, Preise bzw. sonstige Kosten für die SIMULTAN*-Leistungen werden in den jeweiligen Angeboten ausgewiesen und bei Annahme des Angebots durch den Auftraggeber Vertragsbestandteil. Individualabreden zu den Honoraren, Preisen und sonstigen Kosten sind schriftlich zwischen den Vertragsparteien zu vereinbaren.

Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.
     
5.   Rücktritt und Stornierung
     
    Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch den vereinbarten Trainer / Coach / Mediator / Berater von SIMULTAN* wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger von SIMULTAN* nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist SIMULTAN* berechtigt, die Leistung zu einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen. Kann zwischen den Parteien nicht innerhalb einer angemessenen Zeit ein neuer Termin vereinbart werden, kann der Auftraggeber zurücktreten, ohne dass ihm Kosten entstehen.

Sagt der Auftraggeber den Termin für ein vereinbartes Inhouse-Training oder Inhouse-Seminar oder einen Inhouse-Workshop ab, so gilt folgendes:
Die Kündigung / Stornierung ist SIMULTAN* schriftlich per Post, per Fax oder per E-Mail vorzulegen. Bis 31 Kalendertage vor dem vereinbarten Termin der vereinbarten Leistung ist eine Stornierung kostenfrei. Bei einer späteren Stornierung (30 Kalendertage bis einschließlich 4 Kalendertage vor Veranstaltungs-Beginn) werden 60% des vereinbarten Honorars fällig, sofern der Auftraggeber nicht unverzüglich den Nachweis erbringt, dass SIMULTAN* keine oder geringere Kosten aus der Stornierung entstanden sind. Bei einer noch späteren Stornierung (weniger als 4 Kalendertage vor Veranstaltungs-Beginn) werden 100 % des vereinbarten Honorars fällig, sofern der Auftraggeber nicht unverzüglich den Nachweis erbringt, dass SIMULTAN* keine oder geringere Kosten aus der Stornierung entstanden sind.
Sollte es SIMULTAN* gelingen, den stornierten Termin anderweitig zu besetzen, bleibt die Stornierung für den Auftraggeber kostenfrei.
Unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung sind bereits entstandene und nachweisbare Kosten (z. B. Lizenzgebühren, Reportkosten) in voller Höhe vom Auftraggeber zu tragen.
     
6.   Rechte
     
    Der Auftraggeber erkennt das Urheberrecht von SIMULTAN* an den von SIMULTAN* erstellten Werken (Trainingsunterlagen, Skripten usw.) an. Eine Vervielfältigung und / oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Auftraggeber bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von SIMULTAN*.

Der Auftraggeber sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Unterlagen Urheber- und / oder sonstige Rechte nicht entgegenstehen.

SIMULTAN* verpflichtet sich zur Geheimhaltung aller unternehmensinternen Informationen des Auftraggebers, von denen er im Zuge der Auftragsrealisierung Kenntnis erlangt. Insbesondere betrifft dies Informationen, die geeignet sind, die wirtschaftliche Entwicklung des Auftraggebers einzuschätzen sowie Personalinformationen. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses fort.

Der Auftraggeber verpflichtet sich ebenfalls, sämtliche ihm während der Zusammenarbeit mit SIMULTAN* bekannt gewordenen, nicht allgemein veröffentlichten Vorgänge im Sinne eines Geschäftsgeheimnisses geheim zu halten. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses fort.

SIMULTAN* ist berechtigt, seine Leistungen auch Wettbewerbern des Auftraggebers anzubieten, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

SIMULTAN* ist weiterhin berechtigt, den Auftraggeber auf die SIMULTAN*-Referenzliste aufzunehmen und diese zu veröffentlichen, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.
     
7.   Haftung
     
    Die Trainings-, Coachings-, Mediations- und Beratungsleistungen werden nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und erbracht. SIMULTAN* haftet ausschließlich für Schäden, die von den Trainern Coachs, Mediatoren und Beratern von SIMULTAN* vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. SIMULTAN* übernimmt keine Haftung für erteilten Rat und für die Verwertung der innerhalb von Trainings, Coachings, Mediationen oder Beratungen erworbenen Kenntnisse.

Werden im Rahmen von Seminaren und Workshops erlebnispädagogische Aktivitäten, insbesondere Outdoor-Übungen, durchgeführt, weist SIMULTAN* rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn darauf hin und informiert den Auftraggeber über die empfohlene Kleidung für die Teilnehmer. SIMULTAN* weist ausdrücklich darauf hin, dass Outdoor-Aktivitäten immer einem besonderen Risiko unterliegen. Die Teilnahme an solchen Aktivitäten / Übungen ist deshalb für die Teilnehmer stets freiwillig. Jeder Teilnehmer eines Seminars oder Workshops, in denen Outdoor-Übungen zum Einsatz kommen, trägt stets selbst die Verantwortung für seine körperliche und geistige Gesundheit. Demzufolge muss jeder  Teilnehmer seine eigenen Grenzen kennen und beachten.
     
8.   Offene Seminare
     
8.1.   Anmeldung
     
    Anmeldungen zu einem offenen Seminar können schriftlich per Post, per Fax oder per E-Mail mit dem von SIMULTAN* bereitgestellten Formblatt oder über den Anmeldeprozess auf der Webseite von SIMULTAN* erfolgen.

Mit Eingang der Anmeldung reserviert SIMULTAN* einen Seminarplatz, sofern verfügbar. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sollte der gewünschte Seminartermin bereits belegt sein, wird sich SIMULTAN* unverzüglich mit dem Anmelder bezüglich eines Ausweichtermins in Verbindung setzen.

Durch die schriftliche Bestätigung der Anmeldung durch SIMULTAN*  wird die Anmeldung zur verbindlichen Buchung.
     
8.2.   Informationen für den Teilnehmer
     
    Etwa vier Wochen vor Seminarbeginn erhält der Auftraggeber eine schriftliche Einladung zum Seminar für jeden Teilnehmer mit weiteren Angaben, wie z. B. Seminar-Ort, Seminar-Zeiten und Anreisebeschreibung.
     
8.3.   Anzahl der Teilnehmer
     
    Um ein effektives Arbeiten im Seminar und ein individuelles Eingehen des Trainers auf jeden Teilnehmer zu ermöglichen, ist der Teilnehmerkreis in jedem Seminar begrenzt. Die maximale Anzahl der Teilnehmer im Seminar wird in der jeweiligen Seminar-Beschreibung und im jeweiligen Seminar-Prospekt ausgewiesen.
     
8.4.   Teilnahme-Gebühr
     
    Die Teilnahme-Gebühr wird in der jeweiligen Seminar-Beschreibung und dem jeweiligen Seminar-Prospekt ausgewiesen. Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Die in der Teilnahme-Gebühr inkludierten Leistungen werden in der jeweiligen Seminar-Beschreibung und im jeweiligen Seminar-Prospekt ausgewiesen.

Ein Nicht-Erscheinen zum Seminar bzw. eine nur zeitweise Teilnahme am Seminar berechtigt den Auftraggeber nicht zu einer Preisminderung.

Etwa vier Wochen vor Seminarbeginn erhält der Auftraggeber eine Rechnung über die Teilnahme-Gebühr. Diese ist bis 10 Kalendertage vor Beginn des Seminars ohne Abzüge auf das in der Rechnung angegebene SIMULTAN*-Konto zu überweisen.
     
8.5.   Hotelreservierung
     
    Die offenen Seminare von SIMULTAN* finden i.d.R. in einem Tagungshotel statt. Das jeweilige Tagungshotel stellt für jedes von SIMULTAN* durchzuführende Seminar ein Zimmerkontingent bereit. 

Falls der Seminar-Teilnehmer im Tagungshotel übernachten möchte, kann der Auftraggeber ein Zimmer in diesem Hotel unter Bezug auf das SIMULTAN*-Zimmerkontingent und den ggf. vereinbarten Sonderpreis buchen. Die Kosten für die Übernachtung des Teilnehmers gehen zu Lasten des Auftraggebers.
     
8.6.   Stornierung und Umbuchung
     
    Eine Stornierung (nur in Textform, z.B. per Brief, E-Mail oder Fax) bleibt bis einschließlich 31 Kalendertage vor Seminarbeginn gebührenfrei. Bei einer späteren Stornierung (30 bis einschließlich 4 Kalendertage vor Seminarbeginn) werden 50% der Teilnahmegebühr fällig, sofern der Anmelder nicht unverzüglich den Nachweis erbringt, dass SIMULTAN* keine oder geringere Kosten aus der Stornierung entstanden sind. Innerhalb der letzten 3 Kalendertage vor Seminarbeginn bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnet SIMULTAN* die volle Teilnahmegebühr, sofern der Anmelder nicht unverzüglich den Nachweis erbringt, dass SIMULTAN* keine oder geringere Kosten aus der Stornierung entstanden sind.

Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers durch den Auftraggeber willkommen und ohne zusätzliche Kosten möglich. SIMULTAN* versendet in diesem Fall unverzüglich kostenfrei die Bestätigung der Umbuchung auf den Ersatzteilnehmer.

Kann ein Seminar-Termin durch den vereinbarten Trainer von SIMULTAN* wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger von SIMULTAN* nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist SIMULTAN* berechtigt, das Seminar zu einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen oder einen geeigneten Trainer aus dem SIMULTAN*-Trainerteam als Ersatz zu benennen. Kann ein Ersatz-Termin nicht innerhalb einer angemessenen Zeit vereinbart werden, kann der Auftraggeber zurücktreten, ohne dass ihm Kosten entstehen.
     
8.7.   Absage von Seminaren
     
    Muss das Seminar aus organisatorischen oder sonstigen Gründen von SIMULTAN* abgesagt werden, wird dem Auftraggeber die bereits entrichtete Teilnahmegebühr unter Ausschluss jeglicher weiterer Ansprüche unverzüglich erstattet. Organisatorische oder sonstige Gründe sind beispielsweise Erkrankung des Trainers oder zu geringe Teilnehmerzahl.

Weitere Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von SIMULTAN* vorliegen. Dies ist bei der Buchung von Bahn- und Flugtickets oder Hotelzimmern durch den Auftraggeber zu beachten.
     
9.   Mediation
     
9.1.   Rolle und Haltung des Mediators
     
   

Der Mediator bestimmt nach eigenem Ermessen auf Basis der allgemein gültigen Regeln einer Mediation die Art und Weise, in der die Mediation durchgeführt wird. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere die Leitung und Strukturierung der Mediation sowie die Unterstützung einer lösungsorientierten Kommunikation der Medianden mit dem Ziel einer nachhaltigen Konfliktlösung.

Der Mediator ist zur Unparteilichkeit und Neutralität zwischen den Medianden verpflichtet. Er ist nicht befugt, den Konflikt ganz oder teilweise zu entscheiden. Er darf jedoch auf die Vor- und Nachteile möglicher Lösungen hinweisen und selbst Lösungsvorschläge entwickeln und in die Mediation einbringen.

Der Mediator übernimmt keine Rechtsberatung der Medianden.

     
9.2.   Vertraulichkeit der Mediation
     
    Alle an der Mediation Beteiligten dürfen gegenüber Dritten keine Informationen oder Unterlagen / Dokumente benutzen oder offen legen, die die Mediation betreffen oder die sie im Verlauf der Mediation erhalten haben bzw. die im Verlauf der Mediation erstellt wurden. Die Medianden sind verpflichtet, keine aus Anlass der Mediation bekannt gewordenen Informationen oder erhaltenen Unterlagen / Dokumente in einem behördlichen, schiedsgerichtlichen oder gerichtlichen Verfahren einzubringen. Ausgenommen davon sind solche Informationen, deren Beweis einem Medianden unabhängig von der Mediation möglich ist.
     
9.3.   Rolle und Haltung der Medianden
     
    Die Medianden sind verpflichtet, an der / den Mediations-Sitzung(en) persönlich teilzunehmen und eigenverantwortlich ihre Interessen wahrzunehmen. Darüber hinaus sind sie verpflichtet, innerhalb der Mediation fair und offen miteinander umzugehen.
     
    Die Medianden verpflichten sich, auf eine Benennung des Mediators als Zeuge in einem eventuell späteren bzw. nachfolgenden Schieds- bzw. Gerichtsverfahren zu verzichten.
     
9.4.   Dauer und Ende der Mediation
     
    Jeder Mediand ist berechtigt, die Mediation jederzeit durch schriftliche Erklärung in Textform (z.B. per Brief, E-Mail oder Fax) gegenüber dem Mediator zu beenden.
     
    Der Mediator ist berechtigt, die Mediation zu beenden, sofern er nach eigener Einschätzung keine Einigung der Medianden herbeiführen kann.
     
    Die Mediation ist spätestens mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung hinsichtlich der Konfliktpunkte zwischen den Medianden beendet.
     
10.   Widerrufsbelehrung für Verbraucher
     
    Ein Vertrag kommt durch die Unterzeichnung eines auf die jeweilige Leistung gerichteten Vertrages durch beide Seiten (Auftraggeber und SIMULTAN*) bzw. bei offenen Seminaren durch die schriftliche Bestätigung der Seminar-Anmeldung von SIMULTAN* zu Stande. Der Verbraucher kann den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsabschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt das rechtzeitige Absenden des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:   SIMULTAN*
Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung
Heidenackerweg 2, D-08107 Kirchberg
     
oder an:   info@simultan-consulting.de

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Verbraucher mit dem Absenden der Widerrufserklärung, für SIMULTAN* mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:

Das Widerrufsrecht des Verbrauchers erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf den ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt wurde, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an:

SIMULTAN*
Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung
Heidenackerweg 2, D-08107 Kirchberg
E-Mail: info@simultan-consulting.de
     
10.   Schlussbestimmungen
     
    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle
Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis Zwickau oder nach Wahl von SIMULTAN* auch der Sitz des Auftraggebers.

Die Unwirksamkeit einer einzelnen Bedingung der vorgenannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine enthaltene Regellücke lässt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt. Die Vertragsparteien ersetzen die unwirksame oder unvollständige Bedingung durch eine angemessene Regelung, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Zweck der gewollten Regelung weitestgehend entspricht.
     
     
Kirchberg, den 29.05.2017    SIMULTAN* 
    Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung
     
     


schließen
Ich habe die Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Datenschutzerklärung

1    Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

1.1   Allgemeine Hinweise

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutz. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils angefragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich sowie entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften und dieser Datenschutzerklärung.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

1.2   Zweck der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind. Dies erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, wenn Sie unsere Website besuchen, wenn Sie eine Bewerbung oder eine Kontakt- bzw. Geschäfts-Anfrage an uns senden bzw. im Rahmen einer angefragten bzw. vereinbarten Dienstleistung.

Zudem verarbeiten und nutzen wir personenbezogene Daten, die aus öffentlichen Quellen stammen (also frei zugänglich sind), wie z.B. Handelsregister, Websites, Inserate in Medien oder andere Veröffentlichungen.

1.3   Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, ggf. die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

1.4   Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_linksnode. html

1.5   Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (info@simultan-consulting.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

1.6   Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

1.7   Löschung von Daten

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten werden im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen (z.B. nach Beendigung der Geschäftsbeziehung) gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben davon unberührt.

1.8   Weitergabe von Daten

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Erbringung der vereinbarten Dienstleistung notwendig ist (z.B. an einen beauftragten Dienstleister oder Erfüllungsgehilfen). Von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können also zum Erfüllen unserer vertraglichen Pflichten personenbezogenen Daten erhalten, wenn diese ihrerseits unsere datenschutzrechtlichen Weisungen wahren.

Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

1.9   Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

2    Datenerfassung auf unserer Website

2.1   Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Website-Betreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

2.2   Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontakt-Formular oder in die Seminar-Anmeldung eintragen.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

2.3   Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Die uns von Ihnen übermittelten Daten (z.B. mittels Seminar-Anmeldung, Bewerbung oder Kontakt-Formular) werden zur Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. Ihrer Kontaktaufnahme zu uns verwendet.

2.4   Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern.

2.5   Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
SIMULTAN*
Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung
Dr. Petermann & Partner GbR
vertreten durch ihre geschäftsführenden Gesellschafter: Simone Schmidt-Petermann und
Dr. Stefan Petermann
Heidenackerweg 2
D-08107 Kirchberg

Telefon:  +49 (0) 37602 64575
Fax:       +49 (0) 37602 64570
E-Mail:    info@simultan-consulting.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen,
E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

2.6   SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Seminar-Anmeldungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

2.7   Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Website-Betreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

2.8   Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

3    Datenübermittlung

3.1   Datenübermittlung mittels Kontakt-Formular

Wenn Sie uns mittels Kontakt-Formular personenbezogene Daten übermitteln, werden Ihre Angaben aus dem Kontaktformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung der im Kontakt-Formular erfassten Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (info@simultan-consulting.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Kontakt-Formular erfassten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen –insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

3.2   Datenübermittlung mittels Seminar-Anmeldung

Wenn Sie sich mittels Anmelde-Formular an einem unserer Seminare anmelden, werden die Angaben aus dem Anmelde-Formular inklusive der von Ihnen dort angegebenen personenbezogenen Daten zwecks Verarbeitung der Anmeldung zum Seminar bei uns gespeichert.
Die bei der Anmeldung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls können wir Ihre Anmeldung nicht verarbeiten und müssen Ihre Anmeldung ablehnen. Für wichtige Änderungen, wie z. B. bei Änderungen zum Seminar, nutzen wir die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren. Die Verarbeitung der bei der Anmeldung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (info@simultan-consulting.de). Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Anmelde-Formular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

3.3   Datenübermittlung mittels Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.
Die Verarbeitung der in das Newsletter-Anmelde-Formular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für Seminar-Anmeldungen) bleiben hiervon unberührt.

3.4   Datenübermittlung mittels Bewerbung

Wenn Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung personenbezogene Daten übermitteln, werden Ihre Angaben aus der Bewerbung inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (info@simultan-consulting.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach erfolgter Ablehnung Ihrer Bewerbung). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

3.5   Datenübermittlung im Rahmen von vereinbarten Dienstleistungen

Wenn Sie uns im Rahmen einer vereinbarten Dienstleistung personenbezogene Daten übermitteln, werden diese personenbezogenen Daten zwecks Abwicklung der vereinbarten Dienstleistung und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung dieser übermittelten Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (info@simultan-consulting.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Kontakt-Formular erfassten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.


Quelle: eRecht24 Disclaimer


Kirchberg, den 18.07.2018    

SIMULTAN*
Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung




schließen

Ihre Ansprechpartnerin:

Mandy Höhlig

Seminar- und Projektorganisation

Telefon: +49 (0) 37602 64575
E-Mail: info@simultan-consulting.de



Van der Valk Hotel Berlin Brandenburg

Das Van der Valk Hotel Berlin Brandenburg in Blankenfelde-Mahlow ist durch seine unmittelbare Nähe zum südlichen Berliner Ring ( A 10, Abfahrt Rangsdorf), zur B 96 sowie zum Flughafen Berlin-Schönefeld hervorragend zu erreichen. Moderne und flexible Tagungsräume, professioneller Service sowie vielfältige Freizeitmöglichkeiten schaffen den Rahmen für ein erfolgreiches Seminar. Sowohl Berlin mit seinen nahezu grenzenlosen Kultur- und Freizeitangeboten als auch Potsdam mit seiner prachtvollen Kultur sind vom Hotel sehr gut zu erreichen.

Im Internet:
http://berlin.vandervalk.de/

Downloads:
Anfahrt_Hotel_Van-der-Valk_Berlin.pdf



SIMULTAN * > Leistungen > Offene Seminare > Seminaranmeldungen
SIMULTAN *
Heidenackerweg 2
D - 08107 Kirchberg
Fon: +49 (0) 37602 64575
Fax: +49 (0) 37602 64570
E-Mail: info@simultan-consulting.de



Folgen Sie uns auf